Hamburg-Rahlstedt.04.07.2016

 

FEU2Y

Schimmelreiterweg 122

An der Einsatzstelle brannte ein Heuschober/Pferdestall 30 x 15 m. In dem Gebäude befanden sich auch mehrere Wohnungen.
Aufgrund der Meldung, dass noch Personen und Pferde im Stall sein sollten und der abgelegenen Lage wurde von der RLST auf FEU2Y erhöht, ein Abrollbehälter Wasser und eine Freiwillige Feuerwehr Wasserversorgung zusätzlich alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren keine Personen und Pferde mehr im Gebäude.
Das Feuer wurde aus 2 Einsatzabschnitten mit 2 Hubrettungsfahrzeugen, 2 B und 1 C-Rohren bekämpft.

Wegen der schwierigen Wasserver-sorgung wurde eine Versorgungs- leitung über lange Wegstrecke aufgebaut.
Aufgrund der Einsturzgefahr des Gebäudes wurde das THW mit einem Bagger angefordert. In Absprache mit dem Gebäudeeigentümer wurde das Gebäude teilabgerissen.

Ein Mitarbeiter des Reitstalls wurde vor Ort ambulant mit einer leichten Rauchgasintoxikation behandelt. Er lehnte eine Beförderung ins Krankenhaus ab.

Um 23:00 Uhr waren die Lösch- und Nachlöscharbeiten beendet.

Um 1:00 Uhr fand eine Kontrolle der Brandstelle statt.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Die Brandursache bedarf der weiteren Ermittlung.