FW-HH: 25.10.2017, 12.04 Uhr, THLKWY, Horster Damm Feuerwehr Hamburg

muss Treckerfahrer bergen

   Hamburg (ots) - Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde
über Notruf 112 ein Unfall gemeldet. Es sollte ein Trecker Kopfüber
in einem Graben liegen und den Fahrer unter sich begraben haben. Vor
Ort eingetroffen stellen die Einsatzkräfte genau das geschilderte
Szenario fest. Ein Kleintrecker lag kopfüber in einem Graben und der
Fahrer des Treckers war darunter eingeklemmt. Mittels der
Kraneinrichtung der Drehleiter wurde der Trecker aus dem Graben
gehoben und die Person aus dem Graben befreit. Der Notarzt vom
Rettungshubschrauber Christoph 29 konnte nur noch den Tod des 82
jährigen feststellen. Wann genau und wie der Unfall passiert ist
bedarf der Ermittlung durch die Polizei. Eingesetzt waren 31 Kräfte
von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, darunter Führungsdienst B und
U-Dienst, ein Rettungswagen, der Christoph 29, der Pressesprecher.