FW-HH: Feuerwehr Hamburg rettet Hündin Lotte aus dem Öjendorfer See

   Hamburg (ots) - Hamburg Billstedt, Tiernotfall (TIER), 16.04.2018,
12:31 Uhr, Öjendorfer See

   Hündin Lotte geht mit ihrem Frauchen oft und gerne am Öjendorfer 
See spazieren. Dabei ist es Usus, dass die 6-jährige Hündin im See 
schwimmen geht. Am Montagmittag wurde es der Hundebesitzerin 
allerdings etwas mulmig, Lotte schwamm sehr weit auf den See hinaus 
und war alsbald nicht mehr zu sehen. Da die Mischlingshündin weder 
auf Rufen oder Pfeifen reagierte, rief die Besitzerin die Feuerwehr 
Hamburg über den Notruf 112 um Hilfe. Die Rettungsleitstelle 
alarmierte daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Billstedt-Horn und 
Öjendorf, die mit Löschfahrzeug und einem Kleinboot anrückten. 
Einsatzkräfte der FF Öjendorf fuhren mit dem Kleinboot auf den See, 
um den Hund zu retten. Mit Hilfe eines Jason`s Cradle, einem 
speziellen Rettungsgeschirr für Rettungsboote, konnte der Hund in 
dieses gezogen werden. An Land wurde die Hündin wohlbehalten in die 
Obhut der glücklichen Besitzerin übergeben.

   Eingesetzte Kräfte: 2 Freiwillige Feuerwehren mit Löschfahrzeug, 
Rüstwagen und Kleinboot, insgesamt 12 Einsatzkräfte