FW-HH: PKW stürzt aus Parkhaus in Barmbek-Süd

  Hamburg (ots) - 26.06.2018, 18.56 Uhr, Bostelreihe / Bachstraße

  Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über Notruf 112
ein aus einem Parkhaus abgestürzter Pkw gemeldet. Eine Person sollte 
sich noch im PKW befinden. Vor Ort stellten die alarmierten 
Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Barmbek fest, dass ein PKW
aus 15 - 20 m Höhe abgestürzt und auf dem Dach liegen geblieben war. 
Der Fahrer befand sich noch im Fahrzeug. Am Parkdeck war an der 
Durchbruchstelle des PKW ein gelöstes Fassadenteil (ca. 15 x 1 m) in 
10 - 25 m Höhe zu erkennen welches ein zusätzliches Gefahrenmoment 
darstellte. Die Einsatzstelle wurde abgesperrt und gesichert. Der 
Notarzt stellte den Tod der eingeklemmten männlichen Person (88) 
fest. Der PKW wurde mit Muskelkraft aufgerichtet und die Bergung der 
Person vorbereitet. Zur Bergung musste das Dach des PKW 
aufgeschnitten werden. Nach der Bergung wurde die Leiche mittels RTW 
in das Institut für Rechtsmedizin befördert. Das 
Kriseninterventionsteam des DRK betreute 12 Personen, die den Unfall 
gesehen hatten, vor Ort. Zur Begutachtung des Betonteils am Parkhaus 
wurde ein Baustatiker an die Einsatzstelle alarmiert. Der Bereich vor
dem Gebäude bleibt bis zur endgültigen Sicherung des Betonteils durch
eine Fachfirma abgesperrt. Die Einsatzstelle wurde der Polizei 
übergeben. Die Unfallursache bedarf der Ermittlung durch die Polizei.
Eingesetzt waren 28 Einsatzkräfte: 1 Löschzug BF, eine Freiwillige 
Feuerwehr, B-Dienst, Gerätewagen Rüst, Pressesprecher, Rettungswagen 
und Notarzteinsatzfahrzeug. Das Kriseninterventionsteam des DRK war 
mit 8 Mitarbeitern zur Betreuung der betroffenen Augenzeugen vor Ort.


OTS:              Feuerwehr Hamburg