FW-HH: Höhenretter der Feuerwehr Hamburg retten kleine Katze aus 15
Meter Höhe

Hamburg (ots) - Hamburg Jenfeld, Tiernotfall (Tier-NF), 17.12.2019, 11:36 Uhr, 
Glogauer Straße

Seit zwei Tagen vermisste eine Familie in Hamburg Jenfeld ihre kleine, 
einjährige Katze. Der 21-jährige Sohn sah das Tier schließlich im Geäst eines 
großen Baumes auf dem Nachbargrundstück in etwa 15 Metern Höhe. Da die kleine 
Katze nicht Willens war, zu seiner Familie herunter zu klettern, wurde 
schließlich die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 gerufen. Auf dem 
Grundstück bestand keine Möglichkeit, eine Drehleiter in Stellung zu bringen und
so wurden die Spezialisten der Höhenrettung alarmiert. Ein Höhenretter kletterte
in den Baum. Hierbei musste er aufwändig von Ast zu Ast klettern und sich dann 
jeweils erneut sichern. Nur so war ein Absturz des Retters ausgeschlossen. Die 
Katze rührte sich nicht vom Fleck. Als der Höhenretter die Katze erreicht hatte,
ließ sich diese sicher und ohne Gegenwehr greifen und in einen Sack, den der 
Feuerwehrmann bei sich trug, retten. Nachdem sich der Höhenretter aus dem Baum 
abgeseilt hatte, konnte das junge Tier seiner Familie übergeben werden. Der 
Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte über zwei Stunden.

Eingesetzte Kräfte: 1 SEG Höhenrettung, insgesamt 5 Einsatzkräfte

 

OTS: Feuerwehr-Hamburg.