FW-HH: Feuerwehr Hamburg befreit eingeklemmten PKW-Fahrer nach
Zusammenstoß mit stehendem LKW

Hamburg (ots) - Hamburg Billbrook, Technische Hilfeleistung mit Menschenrettung 
bei Unfall mit Lastkraftwagen , 22.01.2020, 00:05 Uhr, Halskestraße

In der Nacht zu Mittwoch wurde die Feuerwehr Hamburg in die Halskestraße nach 
Hamburg Billbrook alarmiert. Nach Angaben eines Anrufers ist dort ein PKW auf 
einen abgestellten LKW aufgefahren und der Fahrer wurde dabei in seinem PKW 
eingeklemmt. Der Disponent in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg 
alarmierte daraufhin aufgrund der Beteiligung eines LKW ein umfangreiches 
Aufgebot an Rettungskräften. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fanden am 
Einsatzort einen auf einem Gehweg stehenden PKW vor, der aus bisher ungeklärter 
Ursache auf einen stehenden LKW aufgefahren ist und dessen Fahrer in seinem 
Fahrzeug eingeklemmt war. Es wurde umgehend eine medizinische sowie notärztliche
Versorgung eingeleitet und parallel dazu wurde die technische Rettung 
vorbereitet. Nach Absprache zwischen dem Notarzt und dem Einsatzleiter der 
Feuerwehr wurde beschlossen, dass zur patientengerechten Rettung das Dach des 
verunfallten PKW mit der hydraulischen Rettungsschere abgenommen werden muss. Im
Anschluss konnte der Patient schonend aus seinem Fahrzeug gerettet und dem 
Rettungsdienst übergeben werden. Nach der weiteren rettungsdienstlichen 
Versorgung wurde die Person mit einem Rettungswagen unter Begleitung eines 
Notarztes mit Verletzungen des Thorax sowie des Beckens zur weiteren Behandlung 
einem nahegelegenem Krankenhaus zugeführt. Die Einsatzstelle wurde nach 
Abschluss der Aufräumarbeiten zur Ursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 1
B-Dienst, 1 Umweltdienst, 1 Pressesprecher, 1 Rettungswagen, 1 
Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Gerätewagen-Rüst, 1 Kranfahrzeug, 1 
Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Kran, insgesamt 45 Einsatzkräfte.

OTS: Feuerwehr Hamburg..